Verteilte Auflage über 27.000 Exemplare online
Abfallentsorgung der Stadt Rahden Hier finden Sie den aktuellen Abfallentsorgungsplan zum Ausdrucken.
Sperrmüllabfuhr Die (kostenpflichtige) Sperrmüllabfuhr findet zweimal jährlich statt, im Jahre 2016 an folgenden Tagen: Abfuhrbezirke Ost und West: 9. Mai 2017 und 24. Oktober 2017 Abfuhrbezirke Tonnenheide/Wehe, Preußisch Ströhen, Varl/Sielhorst: 11. Mai 2017 und 26. Oktober 2017. Diese Termine finden Sie auch auf dem Abfall-Entsorgungskalender für das Jahr 2016. Der Sperrmüll wird nur auf Abruf abgefahren. Die Abrufkarten müssen spätestens eine Woche vor dem Abfuhrtermin bei der Stadtverwaltung Rahden vorliegen. Der Sperrmüll wird nur abgefahren, wenn am Sperrmüll die entsprechende Anzahl Wertmarken angebracht ist (bis vierzig Kilogramm = eine Wertmarke). Die Abrufkarten sowie die Wertmarken erhalten Sie bei der Stadtkasse Rahden sowie im WEZ-Markt, Lemförder Straße 18, Rahden. Annahme von Schadstoffen aus Haushalten: Im Jahr 2016 finden an folgenden Terminen Schadstoffsammlungen aus Haushalten statt: Samstag, 7. Januar 2017 Samstag, 8. April 2017 Samstag, 8. Juli 2017 Samstag, 7. Oktober 2017 Die Annahme erfolgt in der Zeit von 9:00 Uhr bis 11:00 Uhr auf dem Betriebsgelände der Firma Adolf Meier, Eisenbahnstraße 7 (Schrottplatz), Rahden. Bei den Schadstoffsammlungen werden keine Elektro-Altgeräte mehr angenommen. Diese können bei der Annahmestelle für Elektro-Altgeräte abgegeben werden. Im Rahmen der Schadstoffsammlungen können jedoch seit 2009 zusätzlich Spritzen, Kanülen sowie Altmedikamente aus privaten Haushalten abgegeben werden. Um eine möglichst hohe Ausschlussquote aus dem Restmüll zu erzielen, werden Spritzen und Kanülen auch aus Arzt- und Zahnarztpraxen bei den Schadstoffsammlungen angenommen, in diesem Jahr zunächst kostenlos. Die Spritzen und Kanülen sollten jedoch aus Sicherheitsgründen in verschlossenen Behältern (Schraubglas, Plastikbehälter) abgegeben werden. Die Abgabe von Schadstoffen aus Haushalten ist kostenfrei! Annahme von Elektro-Altgeräten Seit dem 24. März 2006 müssen Elektro(-nik)-Altgeräte getrennt gesammelt werden. Die Altgeräte dürfen nicht mit dem Restmüll entsorgt werden. Dies gilt auch für Kleingeräte wie Föhn, Toaster, Handy, Rasierapparat und Ähnliches. Die Rückgabe dieser Altgeräte bei den kommunalen Sammelstellen ist für den Verbraucher kostenlos. Händler und Hersteller können freiwillig Altgeräte zurücknehmen. Dieser Service muss für den Verbraucher ebenfalls kostenlos sein. Gerade beim Neukauf von Großgeräten (Kühlschrank, Waschmaschine und so weiter) lohnt es sich zu fragen, ob das ausgediente Gerät zurückgegeben werden kann. Für Altgeräte, die von Firmen zu Hause abgeholt werden, können allerdings Transportkosten fällig werden. Die Rücknahme der Elektro-Altgeräte findet in Rahden immer samstags von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr auf dem Schulhof der Grundschule Rahden statt. Hier können neben Elektro-Altgeräten auch Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen abgegeben werden. Angaben aus www.rahden.de

Für eine größere Darstellung bitte die Grafik anklicken!

Die Kiepe  I  Lemförder Straße 1  I  32369 Rahden  I  Telefon: 05771-14 19  I  Fax: 05771-20 93  I  Mail: info@diekiepe.de

Impressum

 Copyright 2017 Die Kiepe